Die Grünen im Kreis Calw

Hintergrundinfos zu meinen agrarpolitischen Forderungen an den Kreisbauernverband im Leserbrief diese Woche

Liebe Rundbriefleserinnen und -leser, 

dass Kommunalpolitik und örtliche Wirtschaft regelmäßig in Kontakt sein sollten, wurde mir beim Besuch des Ministerpräsidenten bei der Nagolder Fa. HÄFELE wieder mal bewusst. Der zweitgrößte Arbeitgeber im Landkreis empfing uns am vergangenen Samstag sehr herzlich und stellte seine beeindruckende Entwicklung zum Weltweit agierenden, Familiengeführten Unternehmen dar. Natürlich ist Verkehrs- Infrastruktur stets Thema bei solchen Gesprächen und so stellte ich mich ein bisschen auf Kritik an der Abstufung der B28 ein. Denn außer uns Grünen waren ja alle – etwas Südkreis- dominierten  -  Kreistagsfraktionen erst vor wenigen Wochen dagegen auch auf die Barrikaden gegangen.

Aber weit gefehlt:     als Nadelöhr beim Vertrieb erlebe man bei HÄFELE vielmehr die Verkehrssituation rund um Stuttgart. Man ist eben auf schnelle Auslieferung gerade in Richtung Norden angewiesen.

Das wichtigste für Nagold und die Region sei jedoch der Schienenanschluss in die Landeshauptstadt, um langfristig auch hochqualifizierte Mitarbeiter zu gewinnen. Denn die junge Generation ist zunehmend auf städtische Regionen fixiert. Da fühlte ich mich dann doch etwas bestätigt, denn genau für diese Schienenanbindung brauchen wir den Nachbarkreis Freudenstadt, den man mit der rückwärtsgewandten und unnötigen B-28- Diskussion leichtfertig vor den Kopf gestoßen hat.

Dass ausgerechnet Verkehrsminister Hermann auch im bürgerlichen Lager gelobt wird, war im Schatten von Stuttgart21 bei seinem Amtsantritt nicht gerade absehbar. Aber die vielen Sanierungen der maroden Landesstraßen sind auf vielen Kilometern im wahrsten Sinne „spürbar“. Und auf dieser Basis wirkt es auch überzeugend, wenn Hermann bei den Neubauprojekten bremst und appelliert, sich auf das wirklich Nötige zu beschränken. Denn bei den vom Bund zur Verfügung stehenden  Finanzierungsmitteln müsste man über 50 Jahre bauen, um alle heute schon angedachten Projekte umzusetzen.

Zur „Hermann-Hesse-Bahn“ unterstützte der Verkehrsminister Landrat Riegger und verwies darauf, dass das 2-Stufen- Konzept mit der Region Stuttgart, dem Landrat und den Anrainer- Bürgermeistern im Kreis Böblingen abgestimmt wurde. Demnach wird zunächst mit geleasten Diesel- Leichttriebwagen  gefahren. Vor der Umstellung auf Brennstoffzellenzüge bleibt jedoch genügend Zeit, um die Variante S-Bahn- Verlängerung nochmals eingehend zu prüfen. Ich ergänzte aus Sicht des Kreistages, dass die große Mehrheit sich ergebnisoffen beide Varianten vorstellen könne. Aber Volkswirtschaftlich darstellbar und damit Zuschussfähig ist das Projekt eben nur auf der Gesamtstrecke zwischen Renningen und Calw, daran führt kein Weg vorbei. Und so brauchen wir unverändert einen letzten diplomatischen Kraftakt, den ich am Montag zum wiederholten Male von allen Beteiligten einforderte.

Soweit mein Standpunkt für heute             Johannes  „Joe“    Schwarz


Hinweise

 

Dieser Newsletter darf gerne an Interessierte weitergeleitet werden.          

Wer ihn nicht mehr erhalten will, soll eine kurze Rückmail senden, um ihn aus dem Verteiler zu nehmen. Alle bisherigen Newsletter sind auf der Grünen Kreisverbands-Homepage unter 50 Zeilen - 5 Minuten nachzulesen.

Termine:

Samstag 20. Februar 2016 :  Teilnahme am Kreisbauerntag in Spielberg

Samstag   20. Februar 2016, ab 8.30 Uhr :  Infostand GRÜNE auf dem Marktplatz in Altensteig, bis 10.15 Uhr mit dem Landtagskandidaten

Mittwoch   24. Februar 2016 , 19.00 Uhr :  Bad Liebenzell  Gasthaus „Il Gargano“,  Diskussion mit dem Landtagskandidaten Johannes Schwarz

Donnerstag  25. Februar 2016 , abends :  Podiumsdiskussion aller Landtagskandidaten beim Nabu in Calw, VHS in der Alten Lateinschule

Freitag 26. Februar 2016 ,  19.30 Uhr :  Wildberg „Krone“:  Johannes Schwarz lädt zur Bildungs- Diskussion mit Albrecht Wacker, Co- Verfasser der Studie über die Gemeinschaftsschule sowie weiteren LehrerInnen ein.

Montag   29. Februar 2016 , 20.00 Uhr :  Ostelsheim  Gasthaus „Sonne“,  Diskussion mit dem Landtagskandidaten Johannes Schwarz

Mittwoch  2. März 2016,  19.30 Uhr :  Calw   „Rössle“:     Verkehrspolitische Diskussion mit dem Bundestagsabgeordneten Matthias Gastel,

Freitag  4. März 2016 :    die Grüne Jugend auf Ihrer landesweiten Bus- Tour,  morgens in Calw, nachmittags in Nagold, jeweils Fußgängerzone

Freitag  4. März 2016,  am Vorabend :  Simmozheim,  Backhausfest

Samstag  5. März 2016 :    die Grüne Jugend auf Ihrer landesweiten Bus- Tour,  morgens in Altensteig, nachmittags in Nagold, jeweils Fußgängerzone