Grüner Jahresrückblick 2019

Liebe Freundinnen und Freunde der grünen Politik. 

 

Wieder neigt sich ein Jahr dem Ende zu.

Kleinpolitisch gesehen war 2019 das Jahr der Kommunalwahlen und ein erfolgreiches für uns GRÜNE hier im Stadtverband obendrein.

Mit Erich, Frank und Dietmar schafften es auf einer eigenen GRÜNEN Liste gleich 3 Kandidaten in den Stadtrat. Bei 7 CDU- und 8 UL-Stadträten sind wir damit im wahrsten Sinne Zünglein an der Waage. 

 

Kurz zurück zum Kommunalwahlkampf:

 

Was ich, Dietmar, davon aus der Ferne – in Südostasien – mitbekam, war kolossal aktiv und sehr aufmunternd.

Da hatte sich urplötzlich mit einigen zugestoßenen „Alten Wilden“ eine unglaublich intensive Basisarbeit entwickelt. Herausragend müssen da unbedingt Albrecht (Martin) und Hans (Sütterlin) genannt werden. Aber auch etliche andere Mitglieder wurden zunehmend aktiv und helfen nun mit, grüne Ideen voranzubringen. Wir kommen später darauf zurück. Diese engagierte und lebendige Unterstützung ist auch jetzt für unsere Arbeit im Stadtrat enorm wichtig.

 

Dass wir die Kandidatenliste bei der Wahl nahezu komplettieren konnten, lag an Gisela (Gengenbach) und Harald (Wacker). Die sorgten mit ihrer Bereitschaft, zu kandidieren, ebenfalls dafür, dass wir so viele Wählerstimmen erhielten. Nochmals herzlichen Dank!

 

Damit anstehende Arbeit im Stadtrat besser durchdacht werden kann, haben wir jeweils am Donnerstag vor einer Sitzung ein Basistreffen mit der Fraktion eingerichtet. Selbiges findet immer um 19.30 Uhr in Zimmer 208 im Rathaus statt. Diese Unterstützung tut uns Stadträten sehr gut.

 

Besonders wichtig für uns GRÜNE war, dass wir einen Antrag auf den Weg gebracht haben, dass die Stadt dem Klimaschutzpakt BaWü beitritt. Damit ist zumindest mal der Grundstein für weitere Anträge und Aktionen in diese Richtung gelegt. Anträge wie zB für die Schaffung einer Stelle für einen Klimaschutzbeauftragten, sowie die Bestückung öffentlicher Gebäude mit Photovoltaik sind vorgesehen.

 

Mit Kopf, Herz und Hand geht es auf der Höhe in Maisenbach-Zainen zu. Hier hat sich eine Gruppe um Ingrid (Seilacher), Clavigo sowie Gudrun und Raymund gebildet, die sich sowohl theoretisch als auch praktisch mit dem Thema Permakultur beschäftigt. Es ist schön und spannend zu erleben, wieviel Leidenschaft in diesem Vorhaben steckt.

 

Ihr seht, es ist wieder Leben in der Bude bei uns GRÜNEN! So etwas gab es unseres Wissens in den letzten 25 Jahren im Stadtverband BaLi nicht!

 

Um Themen inhaltlich besser zu durchdringen, möchten wir nun im neuen Jahr einen Stammtisch einrichten. Der soll einmal im Monat stattfinden. Ein Problem ist momentan noch, dafür – möglichst zentral in der Kernstadt - ein Nebenzimmer in einer Gaststätte zu finden. Ihr werdet rechtzeitig darüber informiert.

 

Soweit einige Lebenszeichen aus der Arbeit in unserem Stadtverband.

Solltet ihr Fragen haben oder Euer Interesse an einer Thematik bekunden wollen, so wendet euch gerne an uns.

Nun, liebe Mitglieder,

wünschen wir euch von Herzen entspannte Weihnachtsfeiertage

und ein Jahr 2020 mit                                   

 

·         Zufriedenheit

·         Kreativität und Fantasie

·         Zeit für euch und eure Bedürfnisse

·         Nette Menschen um euch herum

·         Und das alles bei guter Gesundheit!

 

Seid herzlich gegrüßt

Erich und Dietmar